Grimms Märchenspuk

Amateurtheater Havixbeck

Inhalt:
Bei den Gebrüdern Grimm herrscht Hochbetrieb. Als hätten sie sich verabredet, rennen ihnen auf einmal all jene die Bude ein, die sie einst selbst in die schöne, heile Märchenwelt setzen. Das Rotkäppchen, das Rumpelstilzchen, der Frosch(könig) und und und. Das ist ganz schön nervig. Vor allem, weil es nur Beschwerden hagelt. Das Dornröschen, zum Beispiel, will nicht länger schlafen. Sie meint, die bislang verpennten Jahre seien genug. Der Frosch möchte endlich seine Prinzessin küssen. Das Rumpelstilzchen sticht mal wieder der Hafer und will zur Abwechslung das Rotkäppchen fressen. Die Brüder Jacob und Wilhelm sind zunehmend überfordert. Die Märchen-Rasselbande bestimmt mehr und mehr das Geschehen. Gäbe es da nicht Hänsel und Gretels Hexe, die mit ihren Zaubersprüchen - Gott sei Dank - meist daneben liegt, käme es bestimmt zur Katastrophe. Aber so...

Besetzung:

Jacob Grimm:
Martin Beck
Wilhelm Grimm:
Stephan Thiel
Rotkäppchen: Anna Thiel
Dornröschen: Lena Schmitz
Gretel: Frieda Janning
Schneewittchen: Maike Rölver
Hexe: Maria Selker
Rapunzel: Greta Janning
Rumpelstilzchen: Patrick Pöhls
Froschkönig: Sandra Kumke
Schneiderlein: Heike Janning
Teufel mit den drei goldenen Haaren: Augustinus Pantel
   
Regie: Augustinus Pantel

 

Pressebericht (WN):

„Grimms Märchenspuk“ im Forum nahm schnell groteske Formen an. Rapunzels langes, blondes Haar löste sich bei ihrer Rettung aus dem Turmverlies auf und entpuppte sich als Perücke. Der Froschkönig fürchtete sich um seine heiß begehrten Froschschenkel und Dornröschen weigerte sich schnippisch noch länger schlafen zu müssen. Sogar das Rumpelstilzchen hatte „null Bock“ auf seinen schattigen Platz im Wald, sondern wollte unbedingt der Königin an die Wäsche. Schließlich grübelten die Gebrüder Grimm als Erfinder dieser Figuren darüber nach, ob es nicht besser gewesen wäre statt Märchen Liebesromane zu schreiben.

Und das kam den Besuchern der beiden fast unglaublichen Aufführungen des Amateurtheaters Havixbeck am Wochenende im Forum sicher gar nicht mehr so falsch vor. Denn was sich da 90 Minuten lang auf der Bühne abspielte, kommentierte ein fassungsloser Junge in der zweiten Reihe: „Die sind ja alle bekloppt!“ Einer, der wohl die Märchen kannte.

Er hatte ja so Recht. Aber wie das Amateurtheater dieses ausgelassene Tohuwabohu um die ausgeflippten Märchenfiguren der Gebrüder Jakob und Wilhelm Grimm auf die Bühne brachte, hatte Seltenheitsgüte. Die Zuschauer haben Tränen gelacht, mehr als je bei irgendeiner Klamotte zuvor. Ja selbst die beiden Regisseure Maria Selker und Augustinus Pantel waren sich nicht zu schade, in diesem irrsinnigen Spuk um Verdrehtheiten, Lügen und Nonsens mitzuwirken. Maria Selker als dusseligste Hexe der Märchenwelt, die keinen Appetit auf Hänsels magere Rippchen hatte und zudem noch an Demenz litt. Augustinus Pantel kam als ein bis an die Zähne bewaffneter Django-Verschnitt auf die Bühne gestürmt. Beidhändig seine Colts wirbelnd, hätte er fast das Rotkäppchen erschossen. Die Grimms waren fassungslos: „Der kommt doch bei uns in den Märchen gar nicht vor!“

Über die Zeit zeigte das Ensemble, dass ihm das Rollenspiel einen Riesenspaß bereitete: Martin Beck (Jacob Grimm), Stephan Thiel (Wilhelm Grimm), Frieda Janning (Gretel), Greta Janning (Rapunzel), Heike Janning (das tapfere Schneiderlein), Maike Rölver (Schneewittchen), Lena Schmitz (Dornröschen) und Anna Thiel (Rotkäppchen).

Doch zwei Amateurschauspielern gebührte besonderes Lob: Sandra Kumke als Frosch und Patrick Pöhls in seiner Rolle als Rumpelstilzchen. Zwei Akteure, die mimisch wie sportlich bis an ihre Grenzen gingen. Sie rollten, sprangen, tanzten oder tobten durch das eh schon turbulente Geschehen, dass sie sich den Sonderbeifall redlich verdient hatten. Schade nur, dass diese beiden Talente Havixbeck demnächst in Richtung Kassel verlassen werden. Sicher aber verfolgt von Lachtränen.

Fotos:

Diese finden Sie in der Rubrik: Fotos/Videos ! (ab Dez. 2015)

Termine:

05.12.2015   15 Uhr   Forum der AFG, Havixbeck

06.12.2015   15 Uhr   Forum der AFG, Havixbeck

Termine 2018

--------------

Für das Jahr 2018 suche ich noch Engagements.